Friesland - Groningen Durchfahrthöhe 3.60 Meter

1 Woche Boot fahren in den Provinzen Friesland und Groningen: Leeuwarden - Dokkum - Zoutkamp - Groningen - Oostermeer - Joure - Leeuwarden

    Durchfahrthöhe 3.60
Friesland - Groningen - Assen Route
1 Woche
Montag 14.00 h bis Montag 9.00 h
Freitag 14.00 h bis Freitag 9.00 h

Fahrzeit pro Tag: 4/6 Stunden
Länge:
ca. 200 km
Übernachtungsvorschläge:
1. Leeuwarden
2. Dokkum
3. Zoutkamp
4. Groningen
5. Oostermeer (Eastermar)
6. Joure
7. Yachtcharter Leeuwarden
Nach der Einweisung am Freitagnachmittag oder am Montagnachmittag verlassen Sie unseren Hafen an "De Naue Grens" in Leeuwarden und fahren zunächst ein Stück auf dem Van Harinxmakanal, hier können Sie sich auf diesem breiten Kanal erst ein wenig an das Schiff gewöhnen.
Bei Kanalkilometer 24 verlassen Sie den Van Harinxmakanal und fahren auf der "Harlinger Vaart" Richtung Zentrum. Nach mehreren Brücken erreichen Sie den Prinsentuin, eine wunderschönen Park in dem Sie die erste Nacht verbringen. Ins Zentrum von Leeuwarden sind es wenige Minuten zu Fuß.
Friesland-Groningen-Route Aventura 34 AK EVA en Aventura 34 OK Brechje in Dokkum am Bollwerk


Am folgenden Tag geht es dann über Bartlehiem und Birdaard (Alte Windmühle besichtigen) nach Dokkum. Tipp: In Dokkum liegen Sie besonders schön am Bollwerk unter den Windmühlen.

Über Dokkumer Nieuwe Zijlen und das Lauwersmeer (ein Naturschutzgebiet) erreichen Sie Zoutkamp, einen ehemaligen Seehafen für die dritte Übernachtung.

Über das Reitdiep, durch schöne schmale Gewässer erreichen Sie Groningen, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. In dieser Studentenstadt gibt es viel zu erleben und zu sehen, der vierte Übernachtungsplatz. Am folgenden Tag ist das Ziel Oostermeer (Eastermar, fr.), mit rund 1.600 Einwohnern ein Kontrastprogramm zur Groningen. An der Lits gelegen bietet es einen geselligen Yachthafen, Einkaufsmöglichkeiten und einen großen Wasserspielplatz für Kinder.
Ein kleines Stück auf dem Prinses Margriet Kanal Richtung Süden, dann ins das ehemalige Torfabbaugebiet "De Alde Feanen", abwechslungsreiche Strecke dann weiter südlich, bis Sie Joure erreichen, hier verbringen Sie die fünfte Nacht.

Am letzten Fahrtag geht es dann Richtung Norden vorbei an Langweer, übers Sneeker Meer, über Grou und die "Stehende Mastroute" zurück zu unserer Basis, wo Sie die letzte Nacht Ihres Törns verbringen.